Öffnungszeiten Rosenpark
1.Mai - 15.Oktober
Freitags von 14-17.30 Uhr
sowie im Juni und Juli zusätzlich
Mi, Fr, Sa 14-17.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. 0171-3704287

Stauden und Rosen
(:  :)

Home
Rosenbilder
Rosenvergleiche
Rosenanregungen
Rosenverkauf
Stauden
Hemerocallis
Rosenpark
Veranstaltungen
Offener Garten
Impressionen
Feuilleton
Schade - Der Block
Kontakt

Rosenpark Reinhausen
37130 Reinhausen
Rosental
Impressum
 

zur Liste
bt09_1.jpg
Ein katastrophaler Jahresanfang!
Im Glauben an die globale Erwärmung haben wir veredelte Unterlagen mehr oder minder halbherzig geschützt, Containerrosen wie in anderen Jahren vertrauensvoll im Freien gelagert, gepflanzte Rosen nur in Einzelfällen mit Weihnachtsbaumzweigen ( bei einem Park braucht man schon eine Sammelstelle in der Nähe, da reicht das heimische Bäumchen natürlich nicht)abgedeckt.
Rambler, die doch als ausgesprochen winterhart gelten und hier bisher fast nie zurückfroren, wurden selbstverständlich nicht geschützt.
Nun kam aber alles anders: 9 einhalb Wochen Dauerfrost und Tiefsttemperatur - 30 Grad am Boden. Und das alles bei Kahlfrost.
Kommerziell waren es vor allem die vielen erfrorenen Containerrosen, selbst wurzelechte Gallicas und Moosrosen waren betroffen und dann die vielen Veredelungen, die es nicht über den Winter geschafft hatten. Natürlich hatte ich gerade im Sommer 08 empfindliche dunkelrote und andere Remontantsorten veredelt. Da waren dann 15 cm Erde den kleinen Augen doch zuviel. Dabei hatte ich mich im Herbst bei etwa 50 Veredelungen vergewissert, ob sie noch leben und war so stolz auf die festgestellte 0% - Ausfallrate.
Nach dem Winter hatte es mindestens zwei Drittel dahingerafft. Einzig Gallicas und Albas standen fast völlig ohne Schaden da.

Was den Park am meisten betroffen hat und mein Erstaunen geweckt hat, war, daß von 125 Ramblern und Kletterrosen ganz 5 Stück ohne Schaden waren, einige behielten wenige Triebe, an denen sie blühten, alle anderen froren bis völlig zum Boden zurück.
Die armen Ramblerzäune! Im dritten Jahr waren sie wieder völlig nackt!

Eine weitere Erfahrung war: ich kann einige extrem winterharte Sorten empfehlen! Ich versuche es als bloße Erweiterung des Horizontes zu sehen.

Nuhn ist die große Frustration dieses Jahres der Grund dafür, daß das erste Bild des Jahres 2009 vom Rosenpark in Reinhausen erst aus dem Mai stammt.
zur Liste